UV-Lampen & Zubehör

In dieser Kategorie findest du unsere diversen UV/LED Lampen. Für zuhause, das Studio, unterwegs oder als Taschenlampe, Clip Lampe für Nageldesign oder Popits.

Filter

Filter
Sortieren nach:

7 Produkte

UV-LED Lampe 24 WattUV-LED Lampe 24 Watt
UV-LED Lampe 24 Watt Angebot29,70 €
UV-LED Lampe 48WUV-LED Lampe 48W
UV-LED Lampe 48W Angebot49,99 €
3in1 UV/LED Lamp3in1 UV/LED Lamp
3in1 UV/LED Lamp Angebot19,99 €
UV/LED Clip Lampe 3WUV/LED Clip Lampe 3W
UV/LED Clip Lampe 3W Angebot13,83 €
UV/LED travel lamp 6W WhiteUV/LED travel lamp 6W White
UV/LED Taschenlampe 12W 2in1UV/LED Taschenlampe 12W 2in1
Ausverkauft
Tischleuchte BogenförmigTischleuchte Bogenförmig
Tischleuchte Bogenförmig Angebot99,99 €
Loading...

Was sind UV-LED Lampen und wozu werden sie verwendet?

UV/LED-Lampen sind im Nageldesign sehr verbreitet und werden verwendet, um Gel-Nägel auszuhärten. Im Gegensatz zu herkömmlichen UV-Lampen emittieren UV LED-Lampen eine spezifische Wellenlänge, die für die Aushärtung von Gel-Nägeln optimal ist. Im Allgemeinen haben UV LED-Lampen eine längere Lebensdauer als herkömmliche UV-Lampen und sind auch energiesparender.

Beim Kauf einer UV/LED-Lampe für Nageldesign gibt es einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen, wie die Leistung der Lampe, die Größe und Form der Lampe sowie die Anzahl der LEDs, die sie enthält. Außerdem ist es wichtig sicherzustellen, dass die Lampe für den beabsichtigten Zweck geeignet ist und alle Sicherheitsanforderungen erfüllt.

Welche Lampe ist am besten geeignet für das Nagelstudio oder den Privatgebrauch?

Es gibt eine Vielzahl von UV/LED-Lampen auf dem Markt, die für Nagelstudios geeignet sind. Hier sind einige Faktoren, die Sie bei der Auswahl einer UV/LED-Lampe für Ihr Nagelstudio berücksichtigen sollten:

  • Leistung: Je höher die Leistung der UV/LED-Lampe ist, desto schneller wird der Nagellack aushärten. Sie sollten eine Lampe wählen, die eine ausreichende Leistung hat, um Ihre Nagellacke effektiv auszuhärten.
  • Hier der unterschied in den Watt Leistung:

Höhere Wattzahl = Schnellere Aushärtung der Gele!

Benutzen du zuhause nur UV-Nagellack/Shellac wird auch eine niedrige Wattzahl langen.

  • Für den Privatgebrauch mit ausschließlich UV-Lacken/Shellac langt eine Wattzahl zwischen 10 und 24 Watt.
  • Für das Nagelstudio in welchem auch mit Aufbaugelen/Modellage Gelen und Polyacryl-Gel gearbeitet wird ist eine UV/LED Lampe mit mindestens 48 Watt und aufwärts zu empfehlen!
  • Bei den heute sehr erschwinglichen UV/LED Kombilampen würden wir allerdings auch im privaten Bereich zu einer Höheren Wattzahl raten. Gewisse Hochpigmentierte Farbgele oder UV-Lacke (Schwarz, Weiß oder Hautfarben) härten dann besser aus, es ist eine längere Haftbarkeit gewährleistet und die Glanzschicht ist weniger Kratzer anfällig.
  • Größe: Die Größe der UV/LED-Lampe ist wichtig, da Sie genügend Platz benötigen, um Ihre Hand entspannt hineinlegen zu können und es die Gefahr minimiert mit dem Feuchten Shellac oder Gel anzustoßen.
  • Zeitsteuerung: Eine Zeitsteuerung ist wichtig, da Sie so die Aushärtezeit des UV-Nagellacks/Shellac genau einstellen können. Sie sollten eine Lampe wählen, die eine automatische Zeitsteuerung oder eine manuelle Einstellung hat. Die meisten Kombigeräte haben voreingestellte feste Zeitspannen von 10, 30, 60, 99 (Low Heat) und 120 Sekunden.

Bei der sogenannten 99 Sekunden LOW HEAT Einstellung beginnt die Lampe mit reduzierter Wattleistung und reguliert diese dann selbstständig hoch, um schnelle Hitzeentwicklung bei Aushärtung des Gels zu vermeiden. Diese Einstellung wird hauptsächlich bei Polyacryl-Gel verwendet.

  • Haltbarkeit: Eine UV/LED-Lampe sollte robust und langlebig sein, um den täglichen Gebrauch im Nagelstudio zu überstehen. Die Oberfläche und die Handablage der Lampe sollten gereinigt und desinfiziert werden können. Bei Studio Gebrauch empfiehlt es sich das Kombi Gerät nach etwa 1 Jahr auszutauschen.
  • Preis: Der Preis der UV-LED-Lampe sollte ebenfalls berücksichtigt werden. Sie sollten eine Lampe wählen, die zu Ihrem Budget passt, aber dennoch alle Kriterien erfüllt welche dein Vorhaben nötig sind.
  • Während der Aushärtung von Nagelgel wird das Gel mithilfe von UV/LED-Licht ausgehärtet. Dabei findet eine chemische Reaktion statt, bei der die Acryl- oder Gelpartikel miteinander verbinden und eine feste Schicht bilden.
  • Während des Aushärtungsprozesses härtet das Gel von der Oberfläche her aus, wobei die UV/LED-Strahlen das Gel aktivieren und das Polymerisationssystem auslösen. Die Dauer der Aushärtung hängt von der Art des Gels, der Menge des aufgetragenen Gels und der Art des verwendeten Lichts ab.
  • Wenn das Gel vollständig ausgehärtet ist, wird es hart und bildet eine glatte, haltbare Oberfläche auf dem Nagel. Das Ergebnis ist ein glänzender, widerstandsfähiger Nagelüberzug, der in der Regel mehrere Wochen halten kann.

Aber was genau passiert denn mit meinem Gel in der UV-LED Lampe?

Wir erklären es euch!

Bei der Aushärtung von Nagelgel handelt es sich um einen chemischen Prozess, der als Polymerisation bezeichnet wird. Das Nagelgel wird durch die Verbindung von Monomeren zu Polymeren ausgehärtet.

Und dies bedeutet genau?

Nagelgel besteht in der Regel aus einem flüssigen Harz (Monomer) und einem Pulver (Polymer). Während des Aushärtungsprozesses wird das Harz mit Hilfe eines speziellen UV-Lichtgeräts, LED-Lichtgeräts oder eben UV/LED Kombigerätes bestrahlt, um eine chemische Reaktion zu initiieren. Die UV/LED-Strahlung löst eine Polymerisationsreaktion aus, bei der sich die Monomere zu Polymeren verbinden und das Gel aushärten.

Die Polymerisation ist ein Prozess, bei dem sich kleine Moleküle (Monomere) zu langen, verzweigten Ketten (Polymere) verbinden. Diese Ketten bilden eine starke und haltbare Struktur, die das Nagelgel aushärtet und ihm seine Festigkeit verleiht. Wenn das Gel vollständig ausgehärtet ist, wird es hart und bildet eine glatte, haltbare Oberfläche auf dem Nagel. Das Ergebnis ist ein glänzender, widerstandsfähiger Nagelüberzug, der in der Regel mehrere Wochen halten kann.

Während des Aushärtungsprozesses härtet das Gel/Polyacryl-Gel von der Oberfläche her aus und es bildet sich eine sogenannte Oberflächenspannung. Diese ist dafür verantwortlich, dass ihr dabei ein leichtes Ziehen oder Druck auf der Nagelplatte verspürt. Dieses Gefühl lässt aber nach einer Weile, wenn der Naturnagel sich daran gewöhnt hat, nach!

Die Dauer der Aushärtung hängt von der Art des Gels, der Menge des aufgetragenen Gels und der Art des verwendeten Lichts ab (hier ist wieder die Wattzahl entscheidend).